Das Team Pelestorms

Das Team für die FIRST LEGO League 2016/2017

Auch in diesem Jahr verloren wir erfahrene Pelestorms wegen Überschreiten der Altersgrenze. Dafür kamen aber auch 4 Neuzugänge hinzu, die das Team wieder stärker und vielseitiger machen.

Zum FIRST LEGO League Wettbewerb in 2017 treten an: Lea, Sarah, Marvin, Nils, Niklas, Tim und Tim (und natürlich wie immer der altersgrenzenbefreite Sören).

Die Geschichte des Teams

Wir gehen hier alle auf das Pelizaeus-Gymnasium in Paderborn. So können wir uns fast jederzeit für Arbeiten an unseren Robotern und für andere Aufgaben treffen. Für die AGs und die Vorbereitung auf die FLL Wettbewerbe steht uns ein Raum im Pelizaeus-Gymnasium zur Verfügung.

Von dem Spitznamen der Schule "Pele" (gesprochen: Pelle) hat unser Team auch seinen Namen.

Das Team besteht seit 2005, feiert also dieses Jahr sein 10-jähriges Bestehen. Seither nehmen wir auch an den Wettbewerben teil. Natürlich wechseln die Teammitglieder über die Jahre. Einige fallen durch Überschreiten der Altersgrenze raus, andere können nicht mehr die erforderliche Zeit aufbringen. Man darf nicht unterschätzen, wie viele Stunden man in die Wettbewerbsvorbereitung, aber auch in das ganze Organisatorische stecken muss. Seit der Saison 2008/2009 haben wir nicht nur ein besonders erfolgreiches Team, sondern auch eines mit besonderem Teamgeist. Wir unternehmen auch außerhalb der Robotik-AG einiges zusammen und versuchen immer einander zu unterstützen. So verbringen wir nicht nur durch Verpflichtungen, sondern auch durch die Freundschaft jede Woche viel Zeit miteinander. Regelmäßig veranstalten wir Teamwochenenden während der Vorbereitungsphase auf die FIRST LEGO League Wettbewerbe, bei denen sehr intensiv an Robot-Game und Forschungspräsentation gearbeitet wird, aber auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt.

Seit wir im Februar 2008 angefangen haben, unsere Junior-AG aufzubauen, müssen wir uns auch weniger Sorgen um den Fortbestand des Teams machen. Mittlerweile rücken regelmäßig Juniors in das Team der Pelestorms nach. Auch unter den Juniors, die jetzt noch nicht ins Team können oder möchten, sind viele begeisterte Nachwuchs Roboterbauer, die uns sicher gut unterstützen werden.

Und wer uns aus Altersgründen nicht mehr als Teammitglied zur Verfügung steht, betätigt sich in der kommenden Saison als Team-Coach oder als Betreuer für die Juniors. So haben wir endlich jede Menge engagierte Mitmacher. Auf dass die Team-Geschichte der Pelestorms noch lange weitergeschrieben werde!